S. Franzen Söhne GmbH
– seit mehr als 175 Jahren Innovationen in Metall und Kunststoff

IWA 2016 (04.-07.03)

Auch 2016 haben wir wieder an der Messe in Nürnberg als Aussteller teilgenommen.

Durch umfangreiche Neuprojekte in unseren anderen Geschäftsfeldern, sind wir in diesem Jahr ohne große Neuerungen angetreten, um zumindest unserem alten Kundenstamm die Möglichkeit zu geben, im Vieraugengespräch, das letzte Geschäftsjahr Revue passieren zu lassen.

Diese Gespräche entwickeln sich von Jahr zu Jahr immer mehr zur Tradition, hierbei kommt es nicht selten zu Direktbestellungen größerer Mengen an Futteralen am Messestand.

Aufgrund der heute umfangreichen Möglichkeiten der digitalen Bestellkultur ist der reine Vertreterbesuch im Hause des Kunden rückläufig, teilweise sogar komplett verschwunden. Dies wird heute über Telefonate, hauptsächlich jedoch über Emails abgewickelt. Kataloge stehen online zur Verfügung, eine Bestellung oder ein Angebot werden schnell aus modernen Warenwirtschafts-systemen generiert.

Und gerade dies wertet die Messen wieder auf, da hier teilweise die einzige Möglichkeit des Direktkontakts besteht und dies auch so genutzt wird. Eine Messe bietet den Vorteil eine Vielzahl an Kunden bzw. Lieferanten kompakt in kurzer Zeit besuchen zu können.

Bild1 Bild2

Der Messestand spielt dabei eine wichtige Rolle. In angenehmer Atmosphäre bei freundlicher Bewirtung, ergeben sich nicht selten im Gespräch der eine oder andere Ansatzpunkt zum Ausbau der Geschäftsbeziehung bzw. zur Entwicklung von Neuprodukten.

Bild3 Bild4

In Auswertung der diesjährigen Messe, haben wir beschlossen, uns in den nächsten Jahren auf das eigentliche Franzen Metier den Waffensicherungen zu fokussieren. Dazu werden wir in diesem Jahr noch zwei Neuentwicklungen anstoßen und im nächsten Jahr präsentieren.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren der IWA und bei all unseren Kunden und Lieferanten für eine erfolgreiche Messen und freuen uns auf eine interessante Neuauflage in 2017.